Herzlich Willkommen in der AWO KiTa Zauberwiese!

Schön, dass Sie da sind – wir freuen uns über Ihren Besuch und laden Sie ein, sich bei uns umzusehen.

Wenn Sie das erste Mal bei uns reinschauen und vielleicht ein Betreuungsangebot für Ihr Kind suchen, dann finden Sie hier erste ausführliche Informationen, bis hin zu Auszügen aus unserem pädagogischen Konzept.

Bitte bedenken Sie jedoch, dass kein noch so ausführlicher Text, das persönliche Gespräch und die eigenen Eindrücke ersetzen können.
Sie können sich in jedem Fall mit Ihren Fragen an uns wenden.

Nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen beim Betrachten unserer Seite.

Ihr Team der AWO Kindertagesstätte Zauberwiese

Pädagogische Schwerpunkte

Unser pädagogisches Konzept basiert auf der offenen Arbeit, dass heißt:

  • In unserer Kita sind alle Räume Lern- und Erlebnisräume. Dabei hat jeder Raum eine andere Funktion (Funktionsraum).
  • In der Freispielzeit können die Kinder ihre Spielpartner, Spielmaterial, Spieldauer und den Spielort frei wählen.
  • „Das ganze Haus ist Gruppenraum“
  • Außerdem ist ein Funktionsraum speziell auf die Bedürfnisse unserer Kleinsten ausgelegt (Rasselbande).
  • Jedes Kind hat eine/n Bezugserzieher/in, welche/r auch für die Eltern der erste Ansprechpartner ist.
  • Jedes Kind macht individuelle Entwicklungsfortschritte, diese werden von uns bewusst wahrgenommen und dokumentiert.

Unser Bild vom Kind

  • Kinder sind Selbstgestalter ihrer Entwicklung.
  • Kinder sind neugierig, offen für Neues und haben Spaß am Lernen.
  • Jedes Kind hat eigene Zeitfenster in denen es individuelle Entwicklungsschritte
    macht.

Ein neuer Lebensabschnitt beginnt

Mit dem Eintritt in die Kindertagesstätte beginnt ein neuer Lebensabschnitt für das Kind, aber auch für die Eltern. So erleichtern Sie Ihrem Kind den Start und die Eingewöhnung in der Kita:

  • Legen Sie fest, wer das Kind in der Eingewöhnungszeit begleiten wird, denn das Kind sollte von einer vertrauten Person eingewöhnt werden.
  • Planen Sie die Eingewöhnung so, dass der Kindergartenstart nicht gleichzeitig mit dem Wiedereinstieg in das Berufsleben stattfindet.
  • Nutzen Sie das Aufnahmegespräch dazu, der Bezugserzieher/in so viele Informationen wie nötig über Ihr Kind zu geben. So können Sie individueller auf Ihr Kind eingehen und Fremdheitsgefühle werden schneller abgebaut.
  • Vielen Kindern hilft es am Anfang etwas Vertrautes von zu Hause mitzubringen (z.B. Kuscheltier, ein Spielzeug, Schnuffeltuch).

 

 

Leitung: Martina Kulmus
Stellvertretende Leitungen: Manuela Endres

Das Team der AWO Kindertagesstätte Zauberwiese setzt sich aus weiteren 4 staatlich anerkannten Erzieherinnen zusammen.


Im hauswirtschaftlichen Bereich sind eine Küchenkraft und zwei Reinigungskräfte tätig.

Die uns zur Verfügung stehenden Flächen, das heißt der Flurbereich, 5 verschiedene große Räume, sowie die Mehrzweckhalle stellen Funktionsbereiche dar, die wir im folgendem näher beschreiben möchten.

Flur
Ein großer Teil des Flures dient den Eltern als Informationsfläche und wird von den Kindern als Galerie für ihre Ausstellungsstücke genutzt.
Auch die Garderoben für die Kinder sind hier untergebracht. Die Weitläufigkeit des Flures ermöglicht es uns hier dem Kind einen Spielbereich anzubieten.

Regenbogenland
Hier finden die Kinder verschiedene Spielmöglichkeiten vor, die ihnen die Gelegenheit geben ihre Umwelt spielerisch zu erfassen.

  • An den Tischen kann gespielt, gepuzzelt und geknetet werden.
  • Hier ist Treffpunkt für Gesellschaftsspiele.
  • Eine Bauecke bietet den Kindern die Gelegenheit mit verschiedenen Konstruktionsmaterialien kreativ zu bauen und zu konstruieren.
  • Es findet ein regelmäßiger Austausch des Spielmaterials statt.
  • Unsere Hochebene bietet den Kindern vielfältige Möglichkeiten für weitere Aktivitäten.
  • Verkleidungsecke /Rückzugsbereich


Frühstückstisch
Im diesem Rahmen finden die Kinder morgens von 7.15 – 10.30 Uhr ein gesundes und abwechslungsreiches Frühstücksbüffet vor. Unter Gesichtspunkten einer „Gesunden Ernährung“ wird das Frühstück von den Erzieherinnen vorbereitet.
Die Kinder haben die Möglichkeit während dieser Zeit morgens frei zu frühstücken. so lernen Sie auf ihr eigenes Körpergefühl zu achten. Tisch- und Esskultur werden vermittelt.
An einem Tag in der Woche findet ein gemeinsames Frühstück statt.

Zauberwerkstatt
Der Raum bietet eine Fülle an Möglichkeiten um schöpferisch tätig zu werden und seine Phantasie und Kreativität zu entwickeln. Die Kinder haben hier die Möglichkeit, mit den verschiedensten Materialien ihre Einfälle und Ideen zu verwirklichen.
„Phantasie“ wird großgeschrieben beim Malen, Kleben und Werken.

Springmaus
Die Springmausgruppe dient als Gruppenraum für die Kinder ab einem Jahr. Er beinhaltet Funktionsecken Bauteppich, Kuschel- und Leseecke, sowie einen Kreativbereich.
Diese Bereiche sind vordergründig auf die U3 Kinder ausgelegt, können aber auch von Kindergartenkinder besucht werden.

Schlafraum (U 3 Kinder) Bärenhöhl
Ist der Ruheraum für die Kinder der Springmausgruppe.
Er dient als Schlafraum für die Mittagsruhe.

Trauminsel
Für die Kindergartenkinder ist im Bürgerhaus ein Ruheraum eingerichtet. Er dient als Schlafraum für die Kindergartenkinder und wird für Angebote genutzt.

Mehrzweckhalle
Angrenzend an unsere Kindertagesstätte befindet sich die Mehrzweckhalle, die wir mitbenutzen dürfen. Einmal wöchentlich findet hier ein angeleitetes Bewegungsangebot statt. Nach Absprache mit der Gemeinde nutzen wir diese für besondere Veranstaltungen und größeren Festivitäten mit den Familien.

Außengelände
Auf unserem großzügigen Außengelände haben alle Kinder die Möglichkeit ihrem Bewegungsdrang nachzukommen und es stehen ihnen eine Vielzahl von Spielmöglichkeiten und Materialien zur Verfügung.
Kindergartenbereich: 2 Sandkästen, Schaukel, 2 Rutschbahnen, Klettergerüst, Barfussparcour, Matschtisch, Hochbeet und ausreichende Grünflächen.
U3 Bereich: Nestschaukel, Sandkasten, Klettergerät.

Der Kindergarten verfügt über ausreichende Sanitäranlagen, einen großen Flurbereich mit Spielmöglichkeiten, Personal,-Büroraum und eine Küche.
 

Sie möchten sich persönlich überzeugen? Wir führen Sie gerne durch unsere Einrichtung und beantworten Ihre Fragen. Rufen Sie uns ganz einfach an und wir vereinbaren zusammen einen individuellen Termin. Kostenlose Tel.: 0800 / 2 550 550

Unsere Kindertagesstätte verfügt über 13 U3-Plätze und 27 Kitaplätze, davon 24 Plätze mit Ganztagsbetreuung.


Unsere Einrichtung liegt mitten im wunderschönen Pöntertal mit direktem Zugang zur Natur und in unmittelbarer Nähe zum bekannten Traumpfad "Höhlen -und Schluchtensteig".

Als Einrichtung im Ortsteil Kell sind wir sehr ortsverbunden und stark in die Gemeinde eingebunden. Wir beteiligen uns an Festen, und arbeiten eng zusammen mit den Vereinen.

Die Kita Zauberwiese ist von Montag bis Freitag von 7:00 bis 16:30 Uhr geöffnet und hat lediglich 25 Schließungstage im Jahr- zur optimalen Vereinbarung von Kind und Beruf.

Tagesabläufe

Tagesablauf der Nestgruppe

7.00-9.00 Uhr Ankunftszeit
9.30- 12.00 Uhr Freispiel und angeleitete Aktivitäten, sowie Sing/Spielkreis
9.00 Uhr gemeinsames Frühstück
ca.11.00 Uhr Außengelände (witterungsabhängig)
12.00 Uhr Mittagessen
12.30 Uhr Schlafen
14.30 -16.30 Uhr Freispiel und pädagogische Angebote mit Snack
16.30 Uhr Einrichtung schließt.

 Tagesablauf der Kindergartengruppe

 7.00 –  9.00 Uhr     Ankunftszeit

 9.00 - 12.00 Uhr     Freispiel und angeleitete Aktivitäten finden in den einzelnen Räumen statt. Es wird ein Sing-, Spiel- und Gesprächskreis angeboten. In dieser Zeit können die Kinder bis ca. 10.30 Uhr  frühstücken. Wenn das Wetter es zulässt, gehen wir           täglich gegen 11 Uhr mit den Kindern aufs Außengelände.

12.00 -12.30 Uhr     Abholzeit der Kinder ohne Mittagsbetreuung                      
12.15 -13.00 Uhr     Mittagessen für Kindergartenkinder
13.00- 13.30 Uhr     Ruhezeit
13.30- 16.30 Uhr     Freispiele und pädagogische Angebot mit Snack
16.30Uhr               Einrichtung schließt.

Wöchentliche Aktivitäten

  • Spaziergang
  • gemeinsames Frühstück      
  • Bewegungsangebot


Betreuungskosten

Für Kinder ab dem 2 .Lebensjahr bis zum Schuleintritt ist der Betreuungsbeitrag in Rheinland- Pfalz frei.

Die Kosten für den Betreuungsbeitrag vom 1. bis 2. Lebensjahr richtet sich nach der Form der Betreuung sowie der Anzahl der  in der Familie lebenden Kinder (siehe beigefügtes Blatt im Anhang) und können, je nach Einkommen der Familie, auf Antrag bei der Stadt Andernach  erstattet werden.
Sollte sich an Ihrem Einkommen etwas ändern, müssen Sie dies unaufgefordert der Stadtverwaltung Andernach mitteilen.
Die Anträge sind für jedes Kindergartenjahr neu zu stellen.

Verpflegungskosten

Die Verpflegungskosten sind nicht im Kindertagesstätten Beitrag
enthalten. Für alle Kinder erheben wir einen monatlichen Festbetrag für Frühstück bzw. kleiner Imbiss am Nachmittag, Getränke und das Geburtstagsessen.
Für Kinder, die am Mittagessen teilnehmen, werden die daraus entstehenden Kosten am Monatsende in Rechnung gestellt.

Die jeweiligen aktuellen Beiträge sind dem Betreuungsvertrag anhängig.

Für das Mittagessen kann ein Antrag auf teilweise Kostenübernahme bei den jeweiligen Stellen gestellt werden. (BUT- Leistung oder Sozialfond)

Die Anträge sind jedes Jahr oder bei Veränderung der Einkommen neu zu stellen.


Zahlungsverfahren für Beiträge

Die Verpflegungskosten werden gemeinsam mit dem Betreuungsbeitrag monatlich von ihrem Konto abgebucht.


Anmeldung
Die Voranmeldung ist ganzjährig persönlich möglich!

Sie sind herzlich eingeladen, sich vor Ort ein Bild von unserer KiTa zu machen. Als Ansprechpartnerin steht Ihnen Martina Kulmus zur Verfügung.
Für ein ausführliches Informationsgespräch bitten wir um eine Terminvereinbarung.

Voranmeldebogen

Frau Martina Kulmus

Leitung

Kindertagesstätte Andernach-Kell "Zauberwiese"

Pöntertalstr. 40
56626 Andernach

Tel.: 0 26 36 / 27 43
Fax: 0 26 36 / 94 13 49

E-Mail: Kita.Zauberwiese@diesenTeil-entfernen.awo-rheinland.de