Bundesfreiwilligen Dienst (BFD)

Der Bundesfreiwilligen Dienst wurde aufgrund des wegfallenden Zivildienstes eingeführt und beruht auf einer freiwilligen Entscheidung. Er steht allen offen, die die Vollzeitschulpflicht erfüllt haben. Wenn Sie die Altersgrenze des FSJ von 27 Jahren überschritten haben, ist der Bundesfreiwilligen Dienst genau richtig für Sie.
Hier erhalten Sie die Möglichkeit, sich sozial zu engagieren und sich Orientierungshilfen bei der Berufswahl zu holen.  Der Einsatz innerhalb der AWO erfolgt individuell nach Ihren persönlichen Fähigkeiten und Wünschen und bietet zahlreiche Einsatzmöglichkeiten, zum Beispiel in Einrichtungen für Kinder, Jugendliche und Familien, in Einrichtungen für Behinderte, Schulen, Sozialstationen und vieles mehr.

Ähnlich wie im „Freiwilligen Sozialen Jahr“ erhalten Sie ein Taschengeld, sind sozialversichert und können zusätzlich kostenlose Verpflegung vereinbaren. Weitere Informationen über Einsatzmöglichkeiten, Bewerbung, Seminare oder auch Erfahrungsberichte finden Sie unter www.awo-freiwillich.de, einer Kampagne der AWO, die es sich zum Ziel gemacht hat, möglichst viele freiwillige Helferinnen und Helfer zu finden, die betroffene Menschen beim Einstieg oder der Rückkehr in die Gesellschaft unterstützen.