Pflegegeld für Stufe 2

Die häusliche Betreuung wird oft der teil- bzw. vollstationären vorgezogen. Der Grund dafür ist verständlich: Pflegebedürftige erhalten die notwendige Hilfe ohne das vertraute und heimische Umfeld verlassen zu müssen. Falls Angehörige oder Bekannte mit dieser Aufgabe betreut werden, besteht Anspruch auf Pflegegeld. Stufe 2 geht dabei von einer attestierten Schwerpflegebedürftigkeit aus und ist somit mit einem erhöhten Pflegegeld verbunden.

Pflegegeld der Stufe 2
Pflegestufe 2 attestiert, dass mindestens dreimal am Tag Hilfe benötigt wird. Täglich sind nicht weniger als drei Stunden für die gesamte Betreuung vorgesehen. Falls sich selbst beschaffene Personen um die Versorgung kümmern, kann eine monatliche Barleistung in der Höhe von 458 Euro geltend gemacht werden. Personen mit einer zusätzlich erheblich eingeschränkten Alltagskompetenz (z.B. Demenz)  erhalten seit 2015 zuzüglich 87 Euro. In diesen speziellen Fällen erhöht sich das Pflegegeld der Stufe 2 somit auf 545 Euro. 

Gesetzlich verordnete Kontrollen
Die sogenannte „Laienpflege“ (d.h. Betreuung durch Angehörige oder Freunde) ist mit gesetzlich verpflichteten „Qualitätsbesuchen“ verknüpft. Alle sechs Monate prüft eine Pflegeeinrichtung vor Ort, ob die häusliche Pflege fachgerecht ausgeführt wird. Diese Besuche kontrollieren nicht nur, sondern beraten auch die heimischen Pfleger. Ziel ist es Defizite frühzeitig zu erkennen und zu beheben. Wer Pflegegeld der Stufe 2 erhält, ist  somit verpflichtet diese Überprüfungen durchführen zu lassen.

Oft möchten Angehörigen die häusliche Betreuung mit dem Pflegegeld der Stufe 2 übernehmen, werden jedoch aufgrund von Berufstätigkeit oder Wohnverhältnissen daran gehindert. In solchen Fällen ist ein ambulanter Pflegedienst eine praktische Lösung. Kompetentes Pflegepersonal besucht die Betroffenen in ihrem Zuhause und übernimmt die Betreuung vor Ort. Im Raum Rheinland bietet die AWO ambulante Pflegedienste mit höchsten Qualitätsstandards an. Professionell und freundlich werden Pflegebedürftige Tag für Tag von uns betreut. 


Wenn Sie sich noch weiter über Leistungen der AWO Rheinland informieren möchten, dann betrachten Sie doch einfach die Liste und Beschreibungen unserer Altenheime, um sich ein genaueres Bild von unseren Einrichtungen zu machen. Oder Sie statten uns persönlich einen Besuch ab, wir freuen uns schon auf Sie!


<< Zur Übersicht

Weiter zu "Pflegegeld für Stufe 1" >>

Weiter zu "Pflegegeld für Stufe 3" >>

 

 

Finden Sie jetzt Ihr AWO Altenheim!

Bad Kreuznach
Bendorf
Diez
Höhr-Grenzhausen
Idar-Oberstein
Koblenz
Mainz-Gonsenheim
Mainz-Oberstadt
Mainz-Mombach
Mayen
Neuwied
Trier
Wörrstadt
Worms